Bekanntester Koma-Patient Frankreichs soll sterben

Der 42-Jährige liegt seit einem Motorradunfall vor 10 Jahren in einer Art Wachkoma. Die Eltern des früheren Krankenpflegers wollen bis zuletzt auf die Barrikaden gehen: Unter dem Motto „Ich unterstütze Vincent“ hat seine Mutter Viviane für Sonntag eine Protestaktion vor dem Krankenhaus in Reims angekündigt. „In Frankreich sollte im Jahr 2019 niemand an Hunger und Durst sterben“, erklärt die 73-Jährige, die wie ihr 90-jähriger Mann Pierre streng katholisch ist. Die Kirche unterstützt die Eltern Unterstützung bekommen die Eltern von der Kirche: Der Erzbischof von Reims, Eric de Moulins-Beaufort, rief die Behörden auf, „nicht den Weg der Euthanasie zu gehen“. Der ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 202