Die stille Gefahr im Hausstaub: Wie Reinigungsmittel resistente Bakterien züchten

Von multiresistenten Bakterien, die sich mit unterschiedlichen Antibiotika nicht behandeln lassen, wird in letzter Zeit viel gesprochen. Für gewöhnlich erwartet man sie dort, wo viele Antibiotika zum Einsatz kommen: in Krankenhäusern und in Haushalten von Menschen, die von solchen Keimen befallen sind. Aber es kommt anders, denn sie bilden sich auch in gewöhnlichen Haushalten: im Staub. Denn entgegen der weitverbreiteten Vorstellung, dass der Staub das Ende allen Lebens sei, ist dieser sehr wohl von Kleinstlebewesen und Bakterien bevölkert. Eine Studie der Northwestern Universität hat nun gezeigt, dass die antimikrobielle Chemikalie Triclosan in Staub allgegenwärtig ist und auch genetische Veränderungen bei den dort lebenden Bakterien verursacht. ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 5