Fahrerlaubnis: Kabinett beschließt Moped-Führerschein ab 15 Jahren – ZEIT ONLINE

Das Bundeskabinett hat beschlossen, das Mindestalter für den Moped-Führerschein von 16 auf 15 Jahre zu senken. Dazu soll das Straßenverkehrsgesetz geändert werden. Anschließend können die Bundesländer entscheiden, ob sie von den neuen Regeln Gebrauch machen. Von der Änderung sollen vor allem Jugendliche profitieren, die in ländlichen Regionen leben, wo kaum Busse und Bahnen fahren. Entsprechende Modellversuche liefen seit einigen Jahren in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Diese sind noch bis Ende April 2020 befristet.  Als Mopeds gelten in Deutschland Kleinkrafträder mit höchstens 50 Kubikzentimetern Hubraum, die nicht schneller als 45 km/h fahren. Für das Moped ist die Führerscheinklasse AM ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten