Martina Köppen verlässt das Katholische Büro Berlin-Brandenburg – katholisch.de

Ostdeutsche Bistümer verlieren “engagierte Streiterin” Überraschende Personalie im katholischen Berlin: Die Leiterin des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, Martina Köppen, hat um eine Auflösung ihres Arbeitsvertrags zum 31. Januar 2019 gebeten. Berlin – 12.12.2018 Die Leiterin des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, Martina Köppen, verlässt auf eigenen Wunsch das Erzbistum Berlin. Köppen habe um eine Auflösung ihres Arbeitsvertrags zum 31. Januar 2019 gebeten, teilte die Erzdiözese am Mittwoch mit. “Wir verlieren damit eine energische und engagierte Streiterin für unsere Anliegen”, sagte der Berliner Generalvikar Manfred Kollig. Köppen habe das Erzbistum Berlin und die Bistümer Görlitz und Magdeburg gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft in Berlin ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 46

Ähnlich Nachrichten