Polizei schmeißt Flüchtlinge „mit Knüppelhieben“ illegal aus Kroatien raus

An einem verlassenen Grenzabschnitt im Norden Bosniens Ende April haben kroatische Uniformierte eine Gruppe von rund 30 Menschen mit Rucksäcken und Decken bepackt aufgegriffen und diese per Handbewegung nach Bosnien zurückgeschickt. Reporter der Schweizer „Rundschau“ stellten an zwei Tagen vier sogenannte Push-Backs fest, von denen rund 70 Menschen, hauptsächlich aus Pakistan, Algerien und Afghanistan, betroffen waren. Damit seien sie eigenen Angaben zufolge die ersten, die illegale Abschiebungen von Flüchtlingen an der EU-Außengrenze mit versteckter Kamera dokumentiert haben. Journalisten der Schweizer Wirtschaftssendung konnten auf der bosnischen Seite mit den zurückgeschobenen Flüchtlingen sprechen. Die mehr als hundert weiteren Migranten und Flüchtlingen berichteten, ...

Gepostet in der Kategorie Flüchtlingsfall (Anzahl der ansichten:) 2

Ähnlich Nachrichten