„Stirb, stirb, stirb!“ – Flüchtling sticht Jungen (12) mit Messer nieder

Passau – Im Haus von Tina K. (34) wurde Flüchtling Ab­dulrahman M. (26) freundlich aufgenommen, die Hausfrau aus Vilshofen half ihm sogar beim Ausfüllen von Formula­ren und rief für ihn in seiner Bot­schaft an. Trotzdem stach der Eritreer am 25. Juli 2018 ihren Sohn Simon (12) mit ei­nem Messer nieder. Seit Mittwoch muss sich der Asylbewerber wegen ver­suchten Mordes vorm Land­gericht Passau verantworten. Zur Tat schwieg er, doch kurz nach der Verhaftung beschul­digte er Simons Mutter, ein versehentlich veröffentlichtes Nackt-Video von ihm auf Facebook gesehen zu haben. „Es geht nicht, dass eine Frau einen Muslim nackt sieht, das muss mit ...

Gepostet in der Kategorie Flüchtlingsfall (Anzahl der ansichten:) 2

Ähnlich Nachrichten