Streit um das Fusion-Festival: Polizeiforderung „sachlich wie rechtlich grob abwegig“

Lärz liegt an der Landesgrenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Bekannt ist der Ort vor allem wegen dem Fusion-Festival, dass dort dieses Jahr vom 26. bis zum 30. Juni ausgerichtet werden soll. Polizei will Präsenz auf dem Festivalgelände Nach Angaben der Organisatoren werden wie in den Vorjahren etwa 70.000 Besucher erwartet. Doch Anfang Mai gab der Präsident des Polizeipräsidiums Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern, Nils Hoffmann-Ritterbusch, bekannt, dass das Sicherheitskonzept des Festivals nicht den Anforderungen genüge. Unter anderem gebe es keinen ausreichenden Flucht- und Rettungswegeplan. Zudem müsse eine Polizeiwache auf dem Gelände eingerichtet werden. Das lehnt der Organisator des Festivals, der Kulturkosmos Müritz ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten